Smart Ziele – Vielleicht hast du schonmal davon gehört oder der Begriff ist dir noch völlig unbekannt.

Im Grunde geht es bei Smart Zielen um eine Formel, deine Ziele schriftlich festzuhalten und sie für dich so leicht wie möglich umsetzbar zu machen.

Eine Harvard-Studie von 1979 zeigt die Vorteile von schriftlich festgehaltenen Zielen. Über einen Zeitraum von 10 Jahren wurden Absolventen befragt, ob sie eine Zielsetzung für ihre Karriere nach dem Studium hatten.

Ganze 83% der Absolventen waren ziellos, 14% hatten eine genaue Vorstellung davon, wie ihre Karriere später aussehen sollte, hatten diesen Plan jedoch nicht schriftlich festgehalten.

Nur 3% aller Befragten hatten eine klare Vorstellung von ihrer Karriere und hatten ihre Ziele schriftlich festgehalten.

Das Ergebnis war nun, dass die Absolventen, die ihre Ziele aufgeschrieben hatten, verdienten in den zehn Jahren nach ihrem Abschluss im Durchschnitt das 10- fache an Gehalt 😲 im Vergleich zu den restlichen 97%.

Smart hilft dir dabei deine Ziele besser zu managen und sie vor den Augen zu behalten.

 

Sind gute Vorsätze wirklich alle zum Scheitern verurteilt?

Jeder kennt sicherlich die gute alte Vorsatz-Mentalität. Zu Beginn des Neuen Jahres setzt man sich neue Ziele, gerne auch jedes Jahr wieder dieselben.

  • Jetzt höre ich auf zu rauchen.
  • Ab heute werde ich mehr Sport machen.
  • Ich ernähre mich gesünder.
  • Mehr Ja-Sagen! Ich traue mir mehr Dinge zu tun.
  • Dieses Jahr werde ich richtig erfolgreich.
  • Dieses Jahr wird mein Jahr.

Jeder kennt diese Vorsätze und jeder hat auch schon die Erfahrung gemacht, dass man nach zwei oder drei Wochen seine Vorsätze wieder über Bord wirft. 🙈😅

Häufig schafft man es einfach nicht erfolgreich seine Ziele zu verfolgen.

 

Woran liegt das?

Am besten erklärt sich dies mit dem guten Beispiel von Pfeil und Bogen. Dein guter Vorsatz oder dein Ziel symbolisiert die Zielscheibe in einiger Entfernung. Du weißt also, worauf du zielen musst.

Wenn du jetzt aber gar nicht mit Pfeil und Bogen umgehen kannst, wird dein Pfeil sehr wahrscheinlich vor dir im Gras landen. Du wirst dein Ziel also nicht erreichen.

Das Einzige was dir nun helfen kann, ist täglich mit Pfeil und Bogen umzugehen und zu lernen wie man schießt.

Genau da setzen die Smart Ziele an. Diese Formel ist ein einfacher Hack zum Erfolg.

 

Solltest du vorerst aber noch ein Problem mit deiner Zielscheibe haben, also nicht zu wissen, was deine Ziele sind und was du erreichen willst, empfehlen wir dir, zuerst diese Artikel “Erkenne dich selbst – 5 Fragen öffnen deine Augen” und “Wie du deine Lebensziele findest und erreichst” zu lesen. 

 

Aber nun lass uns mit den Smart Zielen beginnen und deine Ziele und Vorsätze in die Tat umsetzen.

 

Was bedeuten eigentlich Smart Ziele?

Smart ist eine Abkürzung für fünf Wörter, die den Vorgang der Zielsetzung klar definieren.

Mit dieser Formel gehören unklare Ziele der Vergangenheit an. Wenn du die Smart Formel für dich und deine Ziele anpasst und umsetzt, kannst du dir sicher sein, dass du diese auch erreichen kannst und wirst.

 

Die Bedeutung von S.M.A.R.T:

 

S steht für Specific (spezifisch)

 

M steht für measurable (messbar)

 

A steht für Achievable (attraktiv)

 

R steht für Realistic (realistisch)

 

T steht für Time framed (terminiert)

 

Was kannst du dir nun darunter vorstellen? Am besten wird der Vorgang anhand eines Beispiels erklärt.

 

Spezifisch:

Formuliere dein Ziel so konkret und eindeutig wie du kannst. Umso klare du bist, umso leichter werden dir auch die weiteren Schritte zu Zielsetzung fallen. Also schreibe deine Ziele so präzise wie möglich auf.

 

❌  Ich möchte mehr Sport machen. 🤸‍♀️

                         ⬇

Ich mache ab jetzt einmal die Woche Sport. Ich entscheide mich dafür einmal die Woche schwimmen zu gehen. 🏊🏻‍♀️

 

Messbar:

Schreibe dir genau auf, woran du deinen Fortschritt messen kannst. Definiere hierfür klare Größen. Durch die Messbarkeitskriterien kannst du dich auch laufend verbessern.

 

❌  Ich möchte sportlicher werden. 🤸‍♀️

                        ⬇

Ich gehe einmal die Woche für eine Stunde zum Schwimmen. 

 

Attraktiv:

Dein Ziel sollte für dich auch attraktiv sein. Es sollte bei dir im besten Falle Vorfreude wecken und dich anspornen. Oftmals hilft es auch, wenn man sein Ziel nicht alleine erreichen muss, sondern wenn man Gleichgesinnte findet, die ein ähnliches Ziel anstreben wollen.

So könnt ihr euch gegenseitig anspornen und motivieren.

 

❌  Ich möchte sportlicher werden. 🤸‍♀️

                      ⬇

Ich gehe einmal die Woche für eine Stunde zum Schwimmen mit meinem Freund oder Freundin, damit wir zusammen unser Ziel erreichen können. 🙋‍♀️

 

Realistisch:

Sei ehrlich mit dir selber und setze dir Ziele, die du erreichen kannst. Natürlich kannst du ein großes Ziel haben, aber deine Zwischenziele sollten für dich realistisch erreichbar sein. Vergiss nicht, jeder kommt in seinem Tempo voran. Also konzentriere dich hierfür wirklich auf deine Kräfte und Fähigkeiten und schaue nicht so viel nach links und rechts.

So umgehst du nicht nur die Frustration, wenn du dir zu große Zwischenziele setzt und diese zunächst nicht erreichen kannst und zum Anderen, kannst du viel schnellere Erfolge feiern, die dich auch weiterhin motivieren, dein Ziel zu verfolgen.

 

❌  Nächste Woche werde ich hundert Bahnen schwimmen.

                           ⬇

Diese Woche werde ich zwanzig Bahnen schwimmen. Nächste Woche schwimme ich dann eine zusätzliche Bahn, also einundzwanzig Bahnen. 🏔

 

Vielleicht schaffst du dann sogar zweiundzwanzig Bahnen zu schwimmen. Du übertriffst dein Zwischenziel. Dies macht dich stolz und spornt dich noch mehr an, sodass du dir für nächste Woche vornimmst dreiundzwanzig Bahnen zu schwimmen.

Noch ein kleiner Tipp: Du wirst wahrscheinlich nicht jede Woche dein dir gesetztes Ziel erreichen. Es wird auch immer mal wieder Rückschritte geben. Es gibt Tage, da ist man körperlich einfach nicht so fit oder deine Motivation ist einfach nicht so groß. Lass dich davon nicht unterkriegen. Auch diese Rückschläge gehören mit dazu.

Auch wenn du manchmal drei Schritte vorgehst und dann wieder zwei Schritte zurück, bist du trotzdem einen Schritt vorgegangen.

Das darfst du nicht aus den Augen verlieren. 😉

 

Terminiert:

Zu jedem deiner Ziele gehört ein fester Termin, bis wann man sein Ziel erreichen möchte.

Wenn du dir keinen klaren Zeitpunkt setzt, dann wirst du dein Ziel auch immer wieder vor dir herschieben. Das typische “Ach, das mache ich morgen” sollte nicht zu deiner Gewohnheit werden. Ein fester Termin, den du auch ernst nehmen solltest, wird dir einen gewissen Druck aufbauen und dir helfen dein Ziel umzusetzen. Das wird unvermeidbar sein.

❌   Ich werde bald 100 Bahnen schwimmen. 

                          ⬇

Ich werde einmal die Woche mit meinem Freund zum Schwimmen gehen und jede Woche eine zusätzlich Bahn schaffen, sodass ich am 01.03. 2019 100 Bahnen schaffe zu schwimmen. 🎯

 

Diese 5 Schritte werden dir dabei helfen, deine Ziele schriftlich festzuhalten und sie nicht einfach nur irgendwo hinten in deinem Kopf herumschwirren zu lassen.

 

Probiere sie doch einfach mal aus und nimm dir eines deiner Ziele vor und schreibe dies anhand der Smart Formel auf. Oder vielleicht liest du diesen Artikel gerade zum Beginn des Neuen Jahres, dann ist diese Formel natürlich auch perfekt für deine Vorsätze geeignet.

 

Hinter lass uns doch mal ein Kommentar und sag uns, wie du mit der Smart Formel zurechtkommst.

 

Folge uns auf:

Leave a Reply

Your email address will not be published.